An den Ufern der Loire und ihren nicht weniger berühmten Nebenflüssen kann man die Entwicklung der französischen Monarchie vom 13. bis ins 16. Jahrhundert verfolgen. Wir beginnen unsere Reise in Chinon, der ersten königlichen Residenz und folgen dem Lauf der Geschichte entlang der Loire.

Der erste Teil des Vortrags zeigt die Residenzen der Könige. Stationen sind unter anderem Amboise, Blois, Chambord und Chenonceau. Im zweiten Teil des Vortrags stehen die Adels- und Bürgerschlösser im Vordergrund. Ihr Schicksal ist oft eng verknüpft mit dem des Königshauses.

Begeben Sie sich mit uns auf die Reise zu den herrlichen Baudenkmälern im Garten Frankreichs, ihrer wechsel-vollen Geschichte und den Schicksalen der Menschen, die in ihnen lebten und wirkten.

Von Reiner und Susanne Löbe